KONZERTE

Freitag, 29. Oktober    19.00 Uhr
Den Himmel um jeden Preis!
Ev. St. Dionysius-Kirche

Immer um den Reformationstag war in den letzten Jahren Miriam Küllmer-Vogt mit einem Beitrag zur Reformation dabei. Dieses Jahr wird sie ein Stück zeigen, dass beleuchtet, wie auch die katholische Kirche Reformen umsetzte, wenn auch anderes als die Reformation, die zur Ev. Kirche führte. Ein ökumenischer Beitrag zum Reformationstag, bereits am 29.10.2021 um 19.00 Uhr in der Ev. St. Dionysius-Kirche Preußisch Oldendorf.
Sevilla, im Jahr 1575. Die spanische Nonne Teresa erhält Besuch – von ihrem Bruder Lorenzo, der nach vielen Jahrzehnten von den Kolonien in Südamerika zurückgekehrt ist. Ihm erzählt sie ihr unglaubliches Leben: Von ihrer Jugendzeit zwischen Glitzer, Glamour und religiösem Wahn. Wie sie sich über alle Grenzen eines „Das-geht-nicht-anders“ hinwegsetzte. Wie sie ein Kloster nach dem anderen gründete, Kirche reformierte und zu einer der berühmtesten Schriftstellerinnen Spaniens wurde – vor allem aber, wie sie ihren Weg fand, mit Gott wirklich in Kontakt zu kommen und zu sich selbst zu finden. Die Heilige Teresa von Avila, von einem Gegner einmal frech „ein unruhiges, vagabundierendes, ungehorsames und widerspenstiges Weib“ genannt, ist die erste Frau der Weltgeschichte, die offiziell zur Kirchenlehrerin ernannt wurde. Zudem gilt sie wegen ihrer spirituellen Erfahrungen als eine der größten Mystikerinnen. Eine Biographie wie ein Abenteuerroman.
Miriam Küllmer-Vogt, die bundesweit als „Elisabeth von Thüringen“ und „Katharina von Bora“ begeistert hat und von der Presse als Ausnahmetalent gelobt wird, spielt und singt die Teresa voller Tiefgang, Leidenschaft, Spielfreude und Hingabe. Begleitet wird sie von Peter Krausch/ Gernot Blume am Klavier.
Vorverkauf im Gemeindebüro, Pr. Oldendorf und der Christlichen Bücherstube in Espelkamp. Eintritt VK € 10,00 / AK € 12,00
Foto: Pietro Suters

Samstag, 11. Juni 2022      19.30 Uhr

Könige & Priester

Karten im Vorverkauf im Gemeindebüro:  18,- €